Willkommen bei der TrainStation Spielanleitung

  1. 1. Einleitung
  2. 2. Arten von Lokomotiven
  3. 3. Arten von Lokomotiven und Wagen
  4. 4. Zugzusammenstellung und deren Betrieb
  5. 5. Der Bahnhof Screen und die Einstellungen
  6. 6. Shop
  7. 7. Nachbarn
  8. 8. Übersicht der Züge
  9. 9. Der Bauhof
  10. 10. Material-Übersicht
  11. 11. Das Museum
  12. 12. Die Ziele: Fracht Docks und Städte
  13. 13. Lokal- und Internationalzüge
  14. 14. Zugfahrt und Pfeifen
  15. 15. Verträge
  16. 16. Erfolge
  17. 17. Passagier-/Post- und Expresszüge/Postpakete
  18. 18. Geschenke und Geschenkebox
  19. 19. Gems
  20. 20. Lagerhaus
  21. 21. Zugsets
  22. 22. Häufig gestellte Fragen & Foren

1. Einleitung

TrainStation ist ein Spiel das Spaß macht. Du kannst hier Züge zusammenstellen, sie zu verschiedenen Destinationen verschicken, Dir eine eigene bildhübsche Bahnstation erbauen, verschiedene Erfolge erzielen und Aufträge erfüllen. Mit dem Verschicken von lokalen Zügen erwirbst Du Material und Gold. Mit den internationalen Zügen kannst Du Dein eigenes Material an Deine Freunde oder an Deine Vertragspartner senden, um großartige Belohnungen zu kriegen.


2. Arten von Lokomotiven

Grundsätzlich gibt es 2 Arten von Zügen in TrainStation: Passagier-/Postzüge und Frachtzüge.

Passagierzüge transportieren Passagiere und die Post, die sich auf Deinem Bahnhof ansammeln, zu Destinationen Deiner Wahl. Nachdem der Passagierzug die Destination erreicht hat, kannst Du diese besuchen und zusätzliche Erfahrungspunkte und zusätzlichen Profit sammeln. Der Zug kehrt dann wieder zurück in Deinen Bahnhof und Du verdienst Profit mittels der verkauften Fahrkarten und der abgelieferten Post.
Die Passagiere erscheinen und sammeln sich auf Deinem Bahnhof fortwährend. Wie schnell sich die Station mit Passagieren füllt hängt von der Anzahl und dem Typ der Gebäude auf dem Bahnhof ab; mehr Gebäude heißt mehr Passagiere.
Die Post musst Du entweder auf dem Bahnsteig einsammeln oder die fliegenden Briefumschläge auffangen. Vorsicht, falls irgendwann keine Passagiere oder keine Post vorhanden sein sollten: Du kannst keine leeren Passagier- und Postzüge verschicken.

Die Frachtzüge funktionieren etwas anders. Du verschickst Deine leeren Frachtzüge zu sogenannten Docks, wo sie mit der Fracht beladen werden, die sie dann in Deine Station befördern. Wenn Du die Züge in den Docks manuell aufladest, wirst Du wieder mit zusätzlichen Erfahrungspunkten und zusätzlichem Material belohnt. Mit diesem erworbenen Material kannst Du Deinen Bahnhof weiter ausbauen, neue Gebäude errichten, Erweiterungen des Bahnhofs durchführen oder das Material einfach verkaufen, solltest Du kein Gold mehr haben. Außerdem kannst du das Material mit den Internationalzügen an deine Freunde senden.


3. Arten von Lokomotiven und Wagen

Lokomotiven

Derzeit sind im Spiel vier verschiedene Arten von Lokomotiven: Dampflokomotiven, Diesellokomotiven, Elektrolokomotiven und Maglev-Züge.
Dampflokomotive ist der Grundtyp von Lokomotiven, mit denen jeder Spieler beginnt. Eine Dampflokomotive gibt keinen Bonus und für einige leistungsstärkere wird oft eine Themenerweiterung benötigt.
Diesellokomotiven sind moderner als die Dampfloks und ergeben +40% Gesamt Profit. Das heißt, dass Du +40% mehr Material und EP von Deinen Frachtzügen, +40% Profit und EP von Passagierwagen und +40% mehr EP von Spezialwagen, die in beliebiger Zugart betrieben werden, bekommst.
Elektrozüge sind ein bisschen komplizierter mit dem Gesamtprofit. Der +100% Gesamtprofit bezieht sich nur auf die Passagier-/Post- und Spezialwagen. In Passagier Destination gibt der Zug +100% mehr Profit und EP von Passagier-/Post- und Spezialwagen aber kein Bonus von Frachtwagen. Die Elektrozüge, wenn sie als Frachtzüge betrieben werden, verhalten sich wie Dampflokomotiven (kein Bonus).
Maglev-Züge sind derzeit die modernsten Züge, die in unserem Spiel verfügbar sind. Genau wie Dampflokomotiven, ergeben sie selbst keinen speziellen Bonus. Das wird aber von Maglev-Wagen und deren Gesamtprofit-Bonus genügend kompensiert. Maglev-Züge haben ihr eigenes Gleis, einen eigenen Bauhof und eigene Wagen, die nicht zusammen mit anderen Lokarten als Maglev betrieben werden können. Auch die Maglev-Lokomotive kann keine anderen Wagen schleppen.

Die Wagen
Passagier- und Postwagen
sind die Hauptquelle für Gold. Abgefertigte Passagier- oder Postwagen bringen von deinem Bahnhof aus alle Passagiere oder Post, die sie umfassen können. Ihre Effektivität besteht aus zwei Komponenten: Primär ist die Passagier-/Post Kapazität wichtig und sekundär der Bonus den sie ergeben. Das heißt, dass ein Wagen, mit 100 Passagieren Kapazität und 100% Bonus gleich einem Wagen mit 200 Passagieren Kapazität und ohne Bonus ist. Beim Vergleich der Wagen und bei der Entscheidung, welcher für Deinen Zug geeignet ist, müssen immer der Passagierzuwachs des Bahnhofs und Deine Fähigkeit Post zu sammeln beachtet werden, damit Du nicht in die Lage kommst, keine wartenden Passagiere oder keine Post zu haben um Profit generieren zu können. Diejenigen Spieler, die eine kleine Passagierkapazität oder nicht so viele Freunde haben, sollten nicht Großkapazität- Passagier- oder Postwagen betreiben, sondern sollten sich auf die Wagen mit großem Bonus konzentrieren.

Frachtwagen
Frachtwagen sind sehr nützlich, wenn man Material für neue Gebäude, Bahnhofserweiterungen und für die Erfüllung von Verträgen sammeln möchte. Ein zusammengesetzter Frachtzug besteht aus Frachtwagen (maximal 4 verschiedene Materialarten sind zulässig) und falls Du möchtest auch Spezialwagen. Diese Züge verlassen den Heimbahnhof des Spielers und kehren immer mit vollem Profit zurück.

Spezialwagen
Spezialwagen (einschließlich Dienstwagen), wie der Name andeutet, sind ein bisschen anders als Passagier-/Post- und Frachtwagen. Ihrer Zweck ist dem Spieler zu ermöglichen, auch andere Schienenfahrzeuge, die nicht gerade in die Spielmechanik passen, zu benutzen. Der Spezialwagen passt zu den Frachtwagen, sowie zu den Passagier- und Postzügen. Da sie keinen Profit generieren und kein Material transportieren, wird der Spieler dafür mit extra Erfahrungspunkten belohnt. Der Erfahrungspunkte-Bonus gilt nur für den Spezialwagen und nicht für den ganzen Zug!


4. Zugzusammenstellung und deren Betrieb

Zusammenstellung von Zügen
Du kannst beliebige Züge Deiner Wahl zusammenstellen, egal ob Züge mit nur einem Wagentyp (Passagierzug, Holzzug, Postzug, usw.) oder vermischte Züge (Passagier-Postzug, Holz&Nagel-Zug, usw.) Man muss nur eine Regel beachten: man darf die Passagier- und Postwagen mit den Frachtwagen nicht in einem Zug vermischen. Jeder Frachtzug kann bis zu vier verschiedene Materialien auf einmal schleppen. Spezialwagen können mit beiden Zugarten, entweder mit den Passagier-/Postwagen oder mit Frachtwagen, zusammengestellt werden. Züge, die nur aus Spezialwagen bestehen, werden automatisch nur in die Passagierlokalitäten gesendet.

Abfertigung und Managen Deiner Zügen
Zusammengestellte Züge können entweder in Dienst gestellt oder im Depot gelagert werden. Aktive Züge im Dienst besetzen entweder die lokalen oder internationalen Zugslots, die inaktiven Züge besetzen die Depotslots. Die Anzahl von Zugslots, Internationalzugslots und Depotslots ist limitiert, benutze also Deine Kapazitäten vernünftig. Du kannst die Anzahl Deiner Zugslots später im Spiel noch erweitern.

Einen Lokalzug abzufertigen ist einfach. Nachdem die Wagen in deinem Bahnhof entladen wurden, klicke die Lokomotive und sende den Zug in die Lokalität deiner Wahl. Je länger die Strecke ist, desto größer ist auch der Ertrag (es ist aber nicht proportional).

Einen Internationalzug abzufertigen ist ein bisschen komplizierter. Eine Möglichkeit ist, den Zug im Internationalzugslot zusammenstellen und dann die Alternative 'An Freund senden' wählen. Die zweite Möglichkeit ist, den Zug im Depotslot zusammenstellen, und dann die oben erwähnte Möglichkeit wieder wählen. Dann wird ein neues Fenster mit allen Deinen Vertragspartnern und Freunden geöffnet. Markiere einen oder mehrere Freunde oder Vertragspartner und dann entscheide, wie viel Gold oder Material soll der Zug liefern. Falls Du Zugroutenplaner gekauft hast, kannst Du den selben Zug an mehrere Vertragspartner oder Freunde senden.

Jeder Zug muss eine Taxe bezahlen, bevor er die Bahnstation verlässt. Diese Taxe hängt nur von der im Zug eingesetzten Lokomotive ab. Dampflokomotiven bezahlen die Taxe mit Gold, Diesellokomotiven mit Treibstoff und Elektrozüge und Maglev-Züge bezahlen die Taxe mit Uranium (U-235). Die Taxe repräsentiert die Erhaltungs- und Betriebskosten des bestimmtes Zuges.

Hin und wieder erscheinen in Deinem Bahnhof sowie in den Bahnhöfen Deiner Nachbarn sogenannte Expresszüge. Es ist nie im Voraus bekannt, wann sie ankommen, also solltest Du immer gut aufpassen. Du kannst auch die Pfeifen, die Du während der Zugfahrten erworben hast, nutzen und somit den Expresszug herbeirufen. Pass auf das blaue Licht auf, es heißt, dass ein Expresszug einfährt. Die Abfertigung der Expresszüge, egal ob eigene oder die Deiner Nachbarn, bedeutet für Dich extra Einnahmen und zusätzliche Erfahrungspunkte.


5. Der Bahnhof Screen und die Einstellungen

Die meiste Zeit verbringst Du im Bahnhof, dort macht es so richtig Spaß. Deine Aufgabe und Vergnügen zugleich ist es, die Züge abzufertigen, den Profit der zurückkehrenden Züge zu ergattern, sowie die Post einzusammeln und den Bahnhof mit den neuesten Gebäuden und hübschen Dekorationen verschönern. Dies alles geschieht im Bahnhof Screen.

Der Bahnhof besteht aus zwei wichtigen Teilen. Einerseits sind es die Straßen, wo alle Gebäude erbaut werden. Der zweite Teil sind die Bahngleise, wo die Züge ankommen, auf die Abfertigung warten und dann die Station zu ihren Routen verlassen. Am Anfang besitzt Dein Bahnhof eine Straße und ein Gleis, später kannst Du den Bahnhof erweitern.

All die nützlichen Informationen über Deine “TrainStation” befinden sich im oberen Teil des Bildschirmes. Dort findest Du Deine aktuelle Passagier- und Postanzahl, Passagierrate, Gold- und Gems-Anzahl, sowie Dein Level und die Erfahrungspunkte, die man braucht, um auf nächsten Level aufzusteigen und auch die Gesamtzahl der bisher gesammelten Erfahrungspunkten. Von hier aus kannst Du auch weitere wichtige Screens aufrufen, wie zum Beispiel die Zugverwaltung, Material-Übersicht, Geschenkebox, Erfolge, Verträge, das Museum, den Shop und die TrainStation Einstellungen.

TrainStation Einstellungen sind leicht anzuwenden: einfach über die möglichen Symbole schweben und im auftauchenden Fenster wird der Name oder die Beschreibung des jeweiligen Einstellungen-Punktes angezeigt. Es gibt eine Reihe von Grundeinstellungen wie Zoom In und Zoom Out, Fullscreen einschalten, mache ein Foto deines Bahnhofes, speichere Deinen aktuellen Spielstand und Einstellungen, sperre deine Gebäude und Dekorationen ab und zwei ausklappbare Einstellungen. Mit einer kannst Du Geräusche, Musik, Hinweise und Warnung beim Gem-Objekten Einkauf ein/ausblenden, die Lautstärke regulieren und die visuelle Qualität des Spiels adaptieren und die Möglichkeit Deine Fahnen ein/ausblenden. Die zweite Einstellung enthält das Gebäude-Tool.


6. Shop

Im Shop bist du richtig aufgehoben, wenn du z.B. neue und bessere Züge oder Wagons benötigst, schöne Gebäude oder Dekorationen kaufen willst oder dein Spiel durch Erweiterungen verbessern möchtest. Jeder Artikel im Shop hat eigenes Fenster, in dem der Name und die wichtigsten Informationen gelistet sind (dazu mehr hier im Kapitel). Den Shop findet man im unteren Menü auf deinem Bahnhof, bzw. auch auf deinen anderen Bahnhöfen. Folgende Abteilungen stehen zur Verfügung:
Spezial – Bei den Sonderangeboten (SO-Special offer) werden limitierte Sachen preiswerter als vergleichbare (normal erhältliche) Gegenstände angeboten. Im Ausverkauf (VO-Vintage offer) kann man besondere Sachen, die während vorheriger Sonderangebote verfügbar waren, erwerben. Dadurch bekommen neue Spieler die Möglichkeit Dinge zu kaufen, die im Sonderangebot waren, bevor sie überhaupt mit dem Spiel angefangen haben, so ist kein neuer Spieler im Nachteil gegenüber einem, der schon länger dabei ist. Sonderangebot und Ausverkauf wechseln zweimal pro Woche. Neue Sonderangebote gibt es Dienstags und Freitags und neue Angebote im Ausverkauf Sonntags und Mittwochs um 15:00 Uhr CET. Saisonale Angebote sind limitiert und haben Bezug zu einem Event, sie erscheinen in unregelmäßigen Abständen im Shop.
Lokomotiven – Hier ist die Auswahl groß, von einfachen Dampfloks, über profitable Diesel- und Elektroloks, bis hin zu den modernen Maglev-Zügen. Die wichtigsten Informationen hat man im direkten Überblick, wie z.B. den Kaufpreis, die Taxe oder die Zugkraft.
Frachtwagons - Hier findet man alle Wagons für den Materialtransport. Bei einem Levelaufstieg können auch Wagons freigeschaltet werden, die mehr Fracht liefern können, also immer mal wieder nachsehen, was es für dein Level neues gibt. Die Information enthält den Preis und die Ladekapazität.
Passagier- und Postwagons - Es gibt Passagierwagons, Postwagons und kombinierte Wagons. Auf einen Blick sieht man hier den den Preis und den Profit.
Spezialwagons - Du kannst zwischen zahlreichen Varianten der Spezialwagons wählen, die zusätzliche Erfahrungspunkte bringen. Die Information enthält den Preis und die Bonus-EPs.
Gebäude - Gebäude verleihen deinem Bahnhof Glanz und locken mehr Passagier an. Die meisten Gebäude steigern deinen Passagierzuwachs. Es gibt aber auch Spezialgebäude, die die Funktionalität deines Bahnhofes verbessern können.
Dekorationen - Die zahlreichen Dekorationen verschönern deinen Bahnhof und geben Erfahrungspunkte beim Bau.
Erweiterungen und Themen - Hier kannst man den Bahnhof als Ganzes verbessern, z.B. Straßen kaufen oder erweitern, um neue Gebäude zu bauen, Gleise erwerben, um mehrere Züge gleichzeitig abzufertigen, Lagerplatz kaufen oder Themen kaufen, mit denen man Zugriff auf andere Gebäude bekommt. Sieh dich einfach mal in Ruhe um, wenn du auf deine Züge wartest.
Mysteriöses Depot - Hier kann man mysteriöse Kisten oder andere Gegenstände erwerben, die spezielle Züge oder Wagons beinhalten, Gebäude, Dekorationen, Material oder auch Gold, mit ganz viel Glück auch einige Gems (Ein Klick auf das kleine i' zeigt an, was in den einzelnen Depots zu finden ist). Also lass dich überraschen, was das Glück dir beschert.
Fahnen - Eine große Auswahl an Fahnen, mit denen zu die Passagierkapazität und den Passagierzuwachs erhöhen kannst.


7. Nachbarn

Falls Du möchtest, dass Deine Freunde auch Spaß haben und TrainStation spielen, kannst Du sie einfach einladen, sodass sie zu Deinen Nachbarn werden! Freunde als Nachbarn zu haben, bringt viele Vorteile mit sich. Falls Dein Freund mehr Passagiere benötigt, kannst Du bei ihm eine Fahne senden. Alle Flaggen verfallen nach einer gewissen Zeit von ihrer Platzierung, aber sie bieten einen Extra-Bonus für Fahrgastergebnisrate und Passagierkapazität. Sie können am eigenen Bahnhof gesetzt werden um die Fahrgastergebnisrate und Passagierkapazität vorübergehend zu erhöhen. Man kann maximal 10 Fahnen auf einmal aufgestellt haben..Jeder Spieler darf maximal 10 Fahnen auf seiner Station zu haben. Wenn ein Spieler das spezial Gebäude genannt Botschaft kauft , wird es ihm erlauben, 10 weitere Flaggen zu stellen und mit dem Gebäude namens Arial Tower II noch 5 weitere Flaggen.
Hilf deinen Nachbarn und immer, wenn du in Schwierigkeiten bist , frage deinen Nachbarn um Hilfe. Die Grundidee ist , das Nachbarn sich gegenseitig helfen , so dass es leichter ist und noch mehr Spaß macht zum TrainStation zu spielen.
Besuche den Bahnhof deiner Nachbarn. Du kannst Belohnungen für den Versand von Express-Züge und auch zusätzliche Postsäcke sammeln . Express -Züge und Postsäcke auf Nachbarschaft Bahnhöfen gehören niemand . Daher Züge abfertigen und Post sammeln, es schadet deinem Nachbarn nicht.
Die Grundidee der Nachbarn ist gegenseitige Hilfe, die für mehr Spielspaß und Spielvergnügen sorgt.

Du solltest auch die Stationen Deiner Nachbarn besuchen, so kannst Du Expresszüge entdecken, die auf Abfertigung warten, und so zusätzliches Material und Erfahrungspunkte verdienen oder zusätzliche Postpakete einsammeln. Diese gehören keinem, also schadest Du auf diese Art und Weise Deinen Nachbarn nicht.


8. Übersicht der Züge

Auf dem Screen der Züge siehst Du die Übersicht Deiner Züge. Jeder Zug hat seinen eigenen Slot mit Status, wo Du auf den ersten Blick siehst, wo er sich zur Zeit befindet.
Kommt im Bahnhof an - der Zug kommt in den Bahnhof.
Kommt in den Docks an - der Zug kommt in die Docks.
Kommt in der Stadt an - der Zug kommt in die Stadt.
Verlässt den Bahnhof - der Zug verlässt gerade den Bahnhof.
Verlässt die Docks - der Zug verlässt gerade die Docks.
Verlässt die Stadt - der Zug verlässt gerade die Stadt.
Liefert die Sendung - die Züge sind auf den Weg zu Deinem Freund oder Vertragspartner.
Weilt in der Station - falls die Gleise voll sind, warten die Züge, bis die Gleise wieder frei sind, damit sie zum Bahnhof kommen können.
Wartet in den Docks - falls die Gleise in Docks voll sind, warten die Züge, bis die Gleise wieder frei sind um in die Docks zu kommen.
Im Bahnhof - Zug wartet im Bahnhof auf seine Abfertigung und kann entweder in eine Destination geschickt werden oder in den Bauhof.
In Docks - Frachtzüge warten in Docks um aufgeladen zu werden.
In der Stadt - Passagier- und Postzüge warten in der Stadt um ausgeladen zu werden.
In Depot - Zug wartet im Bauhof, wo er modifiziert, neu zusammengestellt und/oder zum Bahnhof geschickt werden kann.
Fährt zum Bahnhof - Züge die von ihrer Destination zum Bahnhof zurückkehren.
Fährt zur Stadt - Passagier- und Postzüge, die auf dem Weg in die Destinationen sind.
Fährt zu den Docks - ein Frachtzug, der in seine Destination fährt.

Die Züge können jederzeit beschleunigt werden. Somit kehren die Züge sofort in Deinen Bahnhof zurück. Das Beschleunigen kostet Gems, aber dafür kommen die Züge mit vollem Profit zurück. Du kannst den Zug auch stornieren. Stornieren kostet nichts, aber die Züge kehren nach ein paar Minuten leer zurück, ohne jeglichen Profit! Beachte, dass wenn ein Zug, der weniger als 10 Minuten fährt, storniert wird, er erst in der restlichen Zeit von 10 Minuten zurückkehrt (z.B. ein Zug, der nach 2 Minuten storniert wird, kommt in 8 Minuten zurück). Züge, die mehr als 10 Minuten fahren kommen sofort nach der Stornierung zurück.


9. Der Bauhof

Dies ist grundsätzlich Dein Zugdepot, wo Du die Züge kaufst und verkaufst, neue Züge zusammenstellst oder bestehende Züge modifizierst. Der untere Teil repräsentiert Dein Lager mit allen Wagen und Lokomotiven. Der oberste Teil ist das Depotgleis, wohin Du einfach mit „drag and drop“ (oder mit double-click auf die Lokomotive/Wagen) den gewünschten Zug aus den Loks und Wagen aus dem Lagerhaus zusammenstellst. Falls Du keine Loks und/oder Wagen im Lagerhaus bereit hast, kannst Du von hier aus direkt im Shop gehen um welche zu kaufen. Sobald Du die gewünschten Änderungen vorgenommen hast, kannst Du den Zug entweder zum Bahnhof schicken oder ihn weiterhin im Bauhofdepot verweilen lassen.

Du gelangst in den Bauhof auf zwei Arten: Entweder durch den „Neuer Zug“ Knopf auf dem Züge-Screen (hier benötigst Du einen freien Zug-, Depot- oder Internationalslot) oder durch den „Edit Zug“ Knopf im Zugverwaltung-Screen (das ist der Bildschirm wo Du die Destinationen für die Züge auswählst).


10. Material-Übersicht

Eine gute Übersicht von den Rohstoffen zu haben ist sehr wichtig. Der Material-Bildschirm zeigt Deine aktuellen Rohstoffvorräte. Jedes Mal wenn Du die Fracht der Züge entlädst, kommen die Rohstoffe direkt in Dein Lager. Dann kannst Du sie für den Bau von Gebäuden verwenden, sie sofort für Gold verkaufen oder mit den Internationalzügen weiter senden. Man kann noch weiteres Material im Gewinnspiel auf unserer Webseite erwerben, das Material wird dann zu Deinen Vorräten nach dem Aktualisieren des Spiels gutgeschrieben.


11. Das Museum

Im Museum wird die persönliche Lokomotivensammlung des Spielers aufbewahrt. Es wird in 5 Teilbereiche unterteilt: Dampfmaschinen, Dieselmaschinen, Elektromaschinen, Maglev Züge und Zugsets. Es wird jede Lokomotive, die der Spieler gekauft hat, markiert. Die Evidenz bleibt auch erhalten wenn die Lokomotive verkauft wird. Wenn die Lokomotive im Museum ausgestellt ist, heißt das nicht, das man sie nicht benutzen darf. Da es nur um die Evidenz geht, können sie immer in Betrieb gesetzt werden. Das Museum ist für Spieler erst ab Level 6 verfügbar. Sie können ständig einen Screenshot beliebiger Lokomotive anfertigen wenn Sie die Kamerataste oben rechts klicken, damit Ihre Freunde sehen können, welche tollen Lokomotiven Sie benutzen. Sie können auch die Museen Ihrer Freunde besuchen, um Ihre Kollektionen zu bewundern.


12. Die Ziele: Fracht Docks und Städte

Die Frachtdocks und Städte sind spezielle Orte. Dahin werden nämlich Deine Fracht- und Passagier-/Postzüge gesendet, um mit Material beladen zu werden oder wo die Passagiere/Post mit Gold bezahlt wird. Wenn Dein Zug im Ziel ankommt, kannst Du das Ziel besuchen, und den Zug entweder selber zu beladen (falls Du Lust hast), oder einfach in Deinem Bahnhof bleiben um den Zug automatisch aufladen zu lassen. Hab keinen Angst, Deine Züge werden aufgeladen, auch wenn Du offline bist. Beachte aber, dass Du für die manuelle Beladung Deiner Züge (mit klicken auf die leeren Wagen) mit extra Material, Gold oder Erfahrungspunkten belohnt wirst.


13. Lokal- und Internationalzüge

Wie oben erwähnt, es besteht ein Unterschied zwischen einem Zug, der als Lokalzug und der als Internationalzug abgefertigt wird. Während der Lokalzug gesendet wird um das Material für Dich selbst zu holen, werden die Internationalzüge benutzt, um das Material oder Gold von Deinen eigenen Vorräten an einen Freund oder Vertragspartner zu transportieren. Lokalzüge können an verschiedene Strecken gesendet werden, beginnend bei 10 Minuten bis zu einer wochenlangen Reise, wobei die Anzahl des Materials, das sie zurück bringen vom Modell der Lokomotive, vom Wagenbonus, vom Typ und der Länge der Strecke abhängt. Ein Internationalzug wird immer auf eine vierstündige Strecke gesendet, aber er kommt schon nach 10 Minuten nach seiner Abfertigung zum Bahnhof Deines Freundes (wegen der Möglichkeit der Annullierung). Nach der Ankunft des Intenationalzuges wird dieser 24 Stunden im Bahnhof Deines Freundes auf das Entladen der Ware oder des Goldes warten. Wenn der Zug nicht innerhalb von 24 Stunden entladen wurde, verlässt er den Bahnhof und die ganze Fracht wird verloren (d.h. wird nicht dem Absender erstattet). Es gibt auch eine 10% Pauschalsteuer auf das Gold und die Materialien, die mit den Internationalzügen gesendet werden. Das heißt, das der Empfänger immer nur 90% des Materials und Goldes bekommt. Es gibt auch ein anderer Haken, wenn Du einen Internationalzug zu einem Vertragspartner sendest: der Zug kommt nach 2 Stunden seit der Abfertigung zum Vertragspartner (halber Weg der Strecke). Da kannst Du diesen entladen, um die 10% Pauschalsteuer zu vermeiden oder es wird automatisch entladen und die 10% Pauschalsteuer wird eingerechnet. Du kannst mehr über Verträge und Vertragspartner in einem separaten Thema erfahren.


14. Zugfahrt und Pfeifen

Zugfahrt ist eine coole Funktion, die dem Spieler erlaubt, seine Züge auf dem Weg in die Destinationen oder zurück zu beobachten. Nicht nur das, aus den Wagen springen Materialien, Gold, und EP Symbole aus. Wenn man diese anklickt werden sie zu Deinen Materialvorräten oder zu Deinen Levelprogress hinzu zugezählt. Wenn man die EP Symbole sammelt, werden diese zusammengezählt. Wenn die Summe 85 EP beträgt, wird der Spieler mit einer Express-Pfeife belohnt. Falls Du mindestens ein freies Gleis hast, kann dann die Pfeife in Deinem Bahnhof benutzt werden und somit fährt ein Expresszug in Deinen Bahnhof. Maximal können während der Zugfahrt 99 Pfeifen gesammelt werden. Du kannst aber die Pfeifen auch als Belohnung von einem der Vertragspartnern bekommen, dann erhöht sich das Limit auf 999. Du kannst dann aber keine weiteren Pfeifen mehr sammeln, bis die Zahl wieder unter 99 sinkt.


15. Verträge

Die Verträge können als Missionen oder Jobs verstanden werden, welche man mit verschiedenen Vertragspartnern abschließt. Derzeit gibt es 12 Partner die ein mit der Eisenbahn verbundenes reales Vorbild haben oder irgendwie anders die historische Entwicklung der Eisenbahn beeinflusst haben. Die Verträge werden mit dem ersten Internationalslot verfügbar. Dann kannst Du wählen, welchem Partner Du helfen möchtest. Du kannst Dich auf einen bestimmten konzentrieren, zufällig fortsetzen oder mit mehreren Partnern gleichzeitig zusammenarbeiten. Die Entscheidung ist bei Dir. Einige Verträge verlangen dass Du die Sachen am Bahnhof des Vertragspartners verkaufst oder umstellst, einige benötigen den Aufbau von Gebäuden und Dekorationen auf ihren Bahnhöfen. Es gibt auch solche Verträge, die die Versendung von bestimmten Wagen, Lokomotiven oder Lokomotivarten fordern und der letzte Typ der Aufgaben ist eine bestimmte Anzahl von Materialien zu liefern. Das wichtigste Instrument bei der Erfüllung der Verträge sind die Internationalzüge. Mit ihrer Abfertigung und ihrer Beladung mit dem Material oder Gold kannst Du die Vertragsbedingungen einer der 12 elitären Eisenbahn-Business-Leute erfüllen.


16. Erfolge

Die Erfolge sind Ziele, auf deren Erfüllung man ständig hin arbeitet, auch wenn man es vielfach gar nicht merkt. Die Grunderfolge haben meistens 4 Stufen, mit jeder nächsten Stufe sind diese ein bisschen härter als die vorherige Stufe. Üblicherweise sind Aufgaben wie 'Versende %portal_var1% Elektrozüge', 'Liefere %portal_var2% Material' oder 'Erbaue %portal_var3% Gebäude/Dekorationen' erforderlich. Es gibt auch spezielle Erfolge, die normalerweise aus 10 oder 13 Erfolge bestehen, und der Spieler wird für ihre Erfüllung mit einer Lokomotive oder einem speziellen Frachtwagen, Passagier-/Postwagen oder Spezialwagen belohnt und von einem Haupterfolg, welche eine zweitägige Reise mit einem von erworbenen Wagen zusammengesetzten Zugset erfordert, um eine Finalbelohnung zu bekommen (meistens ein Gebäude mit besserer Passagierrate).


17. Passagier-/Post- und Expresszüge/Postpakete

Der beste Weg, um deinen Bahnhof mit Bedacht und mit Leichtigkeit zu führen ist, alle Materialien, Passagiere und Post vorbereitet und zu haben am besten ein bisschen mehr als nötig.
Passagiere werden am Bahnhof dank Gebäude regeneriert. Je mehr Gebäude, umso mehr Passagiere kommen auf deinen Bahnhof. Passagier Einkommen des Bahnhofs kann erhöht werden, wenn du Fahnen auf deinem Bahnhofs setzt.
Post kann auf drei verschiedene Arten gesammelt werden. Erstens kann man die fliegenden Briefumschläge sammeln oder die Postpakete, die vom Himmel ab und zu auf den Bahnhof fallen. Zweitens kann man die Postpakete sammeln, die alle 12 Stunden an einigen Bahnhöfen Deiner Nachbarn auftauchen. Die letzte Möglichkeit ist, die Post als Geschenk von Nachbarn zu bekommen. Außer der Post, die in den Bahnhöfen Deiner Nachbarn angesammelt wird, gibt es auch die Expresszüge. Diese tauchen jedoch nur einmal pro Tag auf, schaue also auf die blauen Zugsymbole und auf die weißen Briefsymbole, die neben den Bildern Deiner Freunde im unteren Teil des Bildschirms auftauchen!


18. Geschenke und Geschenkebox

Geschenke zu bekommen ist der einfachste Weg, Materialien und/oder einige andere Sachen zu sammeln. Jeder Nachbar, den Du hast, kann Dir einmal in 24 Stunden ein Geschenk senden. Selber kann man höchstens 40 Geschenke pro Stunde senden. Allerdings kann diese Zahl mit der Errichtung des Spezialgebäudes 'Königspostamt' auf 60 pro Stunde erhöht werden. Jeden Tag während der Woche gibt es 6 unterschiedliche Geschenke zur Auswahl. Manche können erst mit einem höheren Level gesendet werden. Sogar Gems können als Geschenk erhalten sein (sehe 19. Gems). Ab und zu wird die Auswahl geändert, damit Geschenke immer attraktiv bleiben.

Sobald ein Geschenk vom Nachbar gesendet wird, landet es direkt in deiner Geschenkebox und das Geschenkebox-Symbol auf dem Bahnhof Screen beginnt aufzuspringen und zu schütteln um Dich darauf aufmerksam zu machen. In der Geschenkebox kannst Du sehen, wer welches Geschenk gesendet hat und entscheiden, was Du mit dem erhaltenen Geschenk machst. Alle Geschenke, bis auf die Materialien, können auch gleich aus der Geschenkebox verkauft werden. Das kann praktisch sein, da die Geschenkebox nur eine limitierte Kapazität von 200 Einheiten hat. Diese Kapazität kann mit der Errichtung des speziellen Gebäudes 'Königslager' erweitert werden.
Beachte auch, dass alle Geschenke, die älter als eine Woche sind, mit dem regulären Update permanent aus der Geschenkebox entfernt werden. So kontrolliere also Deine Geschenkebox regelmäßig!


19. Gems

Gems sind das Premium-Zahlungsmittel von TrainStation. Man kann die Gems auf drei unterschiedliche Weisen sammeln:
Die Hauptquelle von Gems ist Ihrer Kauf für echtes Geld wenn man das grüne Plus-Symbol in der oberen rechten Ecke des Spiel Screens klickt. Du kannst zwischen vier Möglichkeiten wählen - 280, 600, 1650 und 4400 Gems, wobei die letzte Möglichkeit die profitabelste ist. Es stehen mehrere Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung.
Eine weitere Art, wie man Gems bekommen kann, sind die Verträge. Bei einigen Belohnungen werden auch Gems verteilt.
Mit dem Gem-Expresszug kannst Du entweder 1, 2 oder 3 Gems bekommen. Dieser Spezialzug wird jeden Tag Deinen Bahnhof besuchen.
Immer wenn Du Gems kaufst, kannst Du einem Deiner TrainStation-Freunden 10% davon senden. Du musst aber diese Möglichkeit nicht ausnutzen, Du kannst die 10% auch für Dich selbst behalten.
Ab und zu werden auf unserer Fanseite verschiedene Wettbewerbe angekündigt, wo Du wenn Du gewinnst, für Deine Teilnahme mit Gems belohnt wirst.
Andere spezielle Ereignisse.

Im Shop sind alle Gegenstände die für Gems erhältlich sind, in einem grünem Viereck mit zwei Gem-Symbolen gezeichnet. So kannst Du sehen wie viele Gems jede Sache kostet. Du solltest immer auf diese Hinweise achten wenn Du Gem-Sachen kaufst, damit Du Deine Gems nicht zufällig verschwendest. Für solche Fälle gibt es eine Warnung beim Einkauf von Gem-Objekten So können zufällige Einkäufe vermeiden werden.


20. Lagerhaus

Das Lagerhaus ist, wo du all deine ungenutzten Dekorationen, Gebäude, Fahnen und Fahrzeuge aufbewahren kannst. Falls Du mehr Platz für Deine wertvollen Sachen benötigst, kann das Lagerhaus einfach im Shop erweitert werden. Die gleichen einfachen Filtermöglichkeiten, wie im Shop, können auch hier genutzt werden. Die Lagerhauskapazität ist von den technischen Möglichkeiten begrenzt, aber wir bemühen uns ständig alles zu verbessern!


21. Zugsets

Die Zugsets sind eine neue Funktion, die dem Spiel hinzugefügt wurde, um die Dampf- und Dieselzüge zu verbessern. Trotz ihres coolen Designs, waren sie nicht so leistungsstark und effektiv wie die Elektrozüge. Der Bonus für das Betreiben eines Zugsets startet bei 5% und kann bis 145% steigen. Der Set-Bonus tritt ein, wenn eine Lok mit den dazugehörigen Setwagen(Zugkraft der Lok beachten)bestückt wird. Der Bonus fällt weg, sobald dem Zug weitere Wagen angehängt werden, die nicht zum Set gehören. Wenn man unsicher ist, welcher Zug mit welchen Wagen ein Set bildet, kann man es im Museum unter Zugsets verfolgen. Im Museum ist der Zugset als komplett anerkannt, wenn man mindestens einen Wagen von jedem Wagenmodell, das der Zugset enthält, besitzt. Beachte aber, das die Vollständigkeit im Museum nicht den Bonus, den man bekommt, beeinflusst.


22. Häufig gestellte Fragen & Foren

Alle mit dem Spiel zusammenhängenden Themen können auch im Forum besprochen werden:
http://forum.trainstationgame.com